Unser Geheimnis für eine natürlich wirkende Haarverlängerung basiert auf drei Faktoren.

Zunächst einmal achten wir auf die Struktur der eigenen Haare, die bei jedem unterschiedlich sind: Ist sie fein, dick, wellig oder lockig?

Dann schauen wir uns die Haarfarbe genau an. Dank der großen Vielfalt an Tressen können wir nicht nur die passende Haarstruktur wählen, sondern gleichzeitig auch die Haarfarbe der Extensions. Für mehr Facetten arbeiten wir oft mit mehreren Schattierungen, aber auch mit nur einer einzigen Farbe können wir ein tolles Ergebnis erzielen. Tressen mit dunklen Ansätzen können natürlicher wirken oder gar in Verbindung mit ungewöhnlichen Farben den Kontrast gezielt unterstreichen.

Welche Haarlänge der Extensions zu guter Letzt gewählt wird, ist die, die zum Typ der Kundin passt und ihren Wünschen entspricht.

Bei Jessica waren es 45 cm lange Tressen. Becky hatte kleine Zöpfe am Hinterkopf geflochten, an denen sie befestigt wurden. Da Jessica eher feines, glattes Haar besitzt, hatten wir demensprechend die Struktur der Tressen ausgewählt und auf eine kräftige Kupferfarbe gesetzt. Sie ist die ideale Ergänzung zu ihrer eigenen Haarfarbe, wodurch ein natürlich wirkender Übergang geschaffen wird. Gestylt wurden anschließend locker fallende Wellen, die den Farbglanz toll zur Geltung bringen.

“Woran sieht man denn nun, dass Jessica Extensions trägt?”

Genau, man sieht es nicht! Es bleibt ein Geheimnis…

Liebe Jessica,
wir danken dir für dein Vertrauen und wünschen dir viel Spaß mit deiner wunderschönen Haarpracht. Bis zum nächsten Mal!

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert